Jerry Moffatt – Rockgod

Der Klettersport hat schon viele Helden hervorgebracht – Jerry Moffatt ist dabei sicher einer der schillerndsten. Der Titel seiner Autobiografie „Rockgod“ verrät schon einiges über die Persönlichkeit des Briten: Humorvoll, ehrgeizig und ein wenig eingebildet präsentiert sich Jerry Moffatt seiner Leserschaft. Zugegeben: Der Titel ist der deutschen Ausgabe vorbehalten. Das englische Original heißt „Revelations“, was sich als Enthüllung, wohl aber auch als göttliche Offenbarung übersetzen lässt. Das Wortspiel hat also seine Berechtigung.

Wer bereit ist, sich diesem humorvollen Ton hinzugeben, dem stets eine Prise Arroganz beigemischt ist – den erwartet mit „Rockgod“ das reinste Lesevergnügen. Moffatt berichtet von seinen Anfängen als Kletterer an den zugigen Felsriegeln Großbritanniens. So groß ist seine Leidenschaft, dass er nach Schulabschluss ohne Geld in dreckigen Höhlen haust, um den ganzen Tag klettern zu können. Bei jedem Wetter ist er am Fels zu finden. Sein Ehrgeiz und sein Enthusiasmus führen zum Erfolg. Jerry Moffatt gehört zu den erfolgreichsten und bekanntesten Kletterern weltweit.

Jerry amüsiert sich über den deutschen Titel und die Rückseite seines Buches. © John Coefield, www.v-publishing.co.uk
Jerry amüsiert sich über den deutschen Titel und die Rückseite seines Buches.
© John Coefield, www.v-publishing.co.uk

Für seinen Sport bereist er die ganze Welt und klettert mit Größen wie Kurt Albert, Wolfgang Güllich, Ron Kauk, John Bacher und vielen mehr. Fast immer an seiner Seite ist Ben Moon. Auf diesen Kletterreisen hat er seiner Ticklist nicht nur namhafte Routen hinzugefügt, er hat sich auch mit eigenen Erstbegehungen verewigt und so wesentlich an der Klettergeschichte mitgeschrieben.

Jerry Moffatt mit seinem Buch © John Coefield,www.v-publishing.co.uk
Jerry Moffatt mit seinem Buch
© John Coefield,www.v-publishing.co.uk

„Rockgod“ erzählt nicht nur die Lebensgeschichte von Jerry Moffatt, sondern auch die Entwicklung eines ganzen Sports. Am Beispiel dieses Ausnahmekletterers kann der Leser nachvollziehen, wie das Klettern vom Hobby für Individualisten und Außenseiter zum beliebten Breitensport wurde. Moffatt erzählt dabei stets sehr kurzweilig und unterhaltsam. Für Kletterenthusiasten ist die Lektüre ein absolutes Muss und ein Hochgenuss. Lesen!

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.